Bauleitung

Hochwasserschutz- und Revitalisierungsprojekt Emme Biberist bis Gerlafingen

Auftraggeber: Kanton Solothurn, Amt für Umwelt AfU
Bearbeitungszeitraum: August 2010 bis Mai 2013
Funktion im Projekt:

Leistungen gemäss SIA, Vorstudien 21/22, Projektierung 31-33, Ausschreibung 41, Ausführung, Inbetriebnahme 52 /53

Projektbeschrieb

Anspruchsvolles Hochwasserschutz- und Renaturierungsprojekt an der Emme auf einer Länge von 1.5 km. Aufweitung des Gerinnes von ursprünglich 30 m auf 45 – 50 m, Erstellen eines neuen Uferschutzes an beiden Ufern als Blocksatz (Länge total 3 km), Verbreiterung von zwei Schwellen, Wiederherstellung der Längsvernetzung für Fische durch eine Blockrampe in einer bestehenden Schwelle, Erhöhung und Verbreiterung des Hochwasserschutzdammes mit zusätzlichen Sicherungen aus Geotextilien und

Wirrlagen, Rückbau einer Hauskehrichtdeponie innerhalb der Gerinneaufweitung. Erstellen der Pflanz- und Ansaatpläne inkl. der Gartenbausubmission. HZP betreute das Projekt von Anfang an und konnte sowohl die konzeptionellen als auch die konstruktiven Ideen einbringen.