Revitalisierung

Längsvernetzung und Neugestaltung Wyna und Suhre im Bereich Schwimmbad Suhr-Buchs sowie Verlegung Fabrikkanal in Buchs

Auftraggeber: Dept. Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Landschaft und Gewässer (ALG)
Bearbeitungszeitraum: November 2008 bis Dezember 2009
Funktion im Projekt: Alle Leistungen gemäss SIA 21-53

Projektbeschrieb

Im Zusammenflussbereich von Wyna und Suhre wurden zwei baufällige Wehre abgebrochen und durch fischgängige Blockrampen ersetzt. Die Rampe in der Suhre wurde als klassische, strukturierte Blockrampe, diejenige in der Wyna als aufgelöste unstrukturierte Blockrampe ausgeführt. Durch eine grosszügige Gerinneaufweitung zwischen den Rampen entstand eine dynamische Auenlandschaft. Die Hochwassersicherheit wurde durch kleine Dämmen sichergestellt.

Der ehemalige Fabrikkanal wurde fischgängig umgestaltet. Dazu wurden Teilbereiche neu erstellt und Abschnitte aufgehoben. Insgesamt wurden im gesamten Projektgebiet sieben neue Fussgängerbrücken erstellt.